Dienstag, 12. November 2019

Gemeinsam Lesen 12.11.


Heute beteilige ich mich wieder bei der Aktion Gemeinsam Lesen, die von Schlunzenbücher organisiert wird. Es geht darum sich über die Bücher auszutauschen, die man gerade liest, und 3 Fragen dazu zu beantworten. Die 4. Frage wechselt jede Woche.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese „Weil ich Layken liebe“ von Colleen Hoover und bin auf Seite 182.


Klappentext:

Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg …

Quelle:  dtv.de

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Als wir im Club angekommen sind, lasse ich meinen Blick auf der Suche nach Will durch den Raum schweifen, kann ihn aber nirgends entdecken.“ -C. Hoover: Weil ich Leyken liebe, S. 182.

Donnerstag, 31. Oktober 2019

Rezension zu "Die Arena- grausame Spiele" von Hayley Barker


Titel: Die Arena- Grausame Spiele
Autor: Hayley Barker
Gerne:  Dystopie
Verlag: Rowohlt Wunderlich
Format: Hardcover
Erschienen: 17.09.2019
Umfang: 476 Seiten

Portrait zum Autor:

Hayley Barker hat fast achtzehn Jahre als Englischlehrerin gearbeitet, bevor sie sich in Vollzeit dem Schreiben widmete. Sie liebt Jugendbücher, und ihre Romane veröffentlicht zu sehen, ist für sie das größte Abenteuer ihres Lebens. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Söhnen und einem etwas hyperaktiven Hund in Essex.

Klappentext:

London in der nahen Zukunft. Die Gesellschaft hat eine Spaltung vollzogen: Die Pures leben komfortabel und luxuriös, während die Dregs ausgegrenzt, geächtet und unterdrückt werden. Manchen Familien der Dregs werden ihre Kinder entrissen und zum "Zirkus" gebracht, wo die jungen Artisten zum Amüsement der Pures hungrigen Löwen begegnen oder waghalsige Hochseilakte liefern. Hoshiko ist der Star auf dem Hochseil - sie vollbringt jeden Abend Unglaubliches, 15 Meter über dem Boden, ohne Fangnetz. Jede Vorführung könnte ihre letzte sein - und genau darauf lauern sensationslüstern und mit fasziniertem Grauen ihre Zuschauer. Doch dann begegnet Hoshiko dem Sohn einer hochrangigen Pure-Politikerin, Ben, der den Zirkus besucht - und verliebt sich in ihn, gegen alle Regeln. Ben begreift erst nach und nach die Realitäten, die hinter seinem komfortablen Leben stehen und wendet sich gegen seine eigene Klasse - für Hoshiko, das Mädchen, das er liebt. Um sie zu retten, begibt er sich in tödliche Gefahr.
Quelle und mehr Infos auf Rowohlt.de

Meine Meinung zu…

… Cover und Gestaltung:
Der Schutzumschlag ist unglaublich schön. Der brennende Ring und die Artistinnen, die anmutig am Trapez schwingen, haben sofort mein Interesse geweckt. Auch auf dem Buchdeckel findet man die Artistinnen, hier in Silber. Ich finde, dass das Cover den Inhalt perfekt widerspiegelt.

Dienstag, 29. Oktober 2019

Gemeinsam Lesen am 29.10.


Heute mach ich mal wieder bei der Aktion "Gemeinsam Lesen" von Schlunzenbuecher mit =)

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Mieses Karma hoch 2“ von David Safier und bin auf Seite 93.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Wir krabbelten dem Schlachtfeld entgegen, das sich auf der Terrasse der Brad-Pitt-Villa befand.“
 -Mieses Karma hoch 2, S. 93-

Klappentext:


Die Gelegenheitsschauspielerin Daisy Becker trinkt, raucht und bestiehlt auch schon mal ihre WG-Genossen. Mit Mitte zwanzig hat sie noch immer keine Ahnung, was sie mit ihrem Leben eigentlich anfangen will. Noch viel weniger weiß sie, was das Wort „Liebe“ eigentlich bedeutet. Und sie wird es in diesem Leben auch nicht mehr erfahren, gerät sie doch in einen tödlichen Autounfall mit dem arroganten Hollywoodstar Marc Barton.
Daisy und Marc werden als Ameisen wiedergeboren und erfahren von Buddha, dass sie in ihrem Leben zu viel mieses Karma angesammelt haben.
Allerdings haben die beiden nur wenig Lust, fortan als Ameisensoldaten in den Krieg zu ziehen. Außerdem wollen sie um jeden Preis verhindern, dass Daisys bester Freund, von dem sie erst jetzt erkennt, was sie für ihn empfindet, und Marcs Ehefrau ein Paar werden. Was also tun? Gutes Karma sammeln, um die Reinkarnationsleiter über die Stufen Goldfisch-Storch-Schnecke hochzuklettern und wieder zu Menschen zu werden! Doch das ist nicht so einfach, wenn man sich nicht ausstehen kann und sich gegenseitig die Schuld an dem Unfalltod gibt. Und noch viel schwerer wird es, wenn man sich trotz allem ineinander verliebt ...


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Zurzeit lese ich sehr gerne die Bücher von David Safier. Mieses Karma habe ich vor Jahren mal gelesen, die Fortsetzung aber noch nicht. Bisher gefällt es mir ziemlich gut, die Story ist sehr unterhaltsam und ich bin gespannt, ob es mir am Ende genauso gut gefällt wie der 1. Band.



 4. Welchen würdest du deinen Lieblingsverlag nennen? Und welche Bücher gefallen dir da besonders?

 Einen Lieblingsverlag habe ich nicht wirklich. Am meisten Bücher habe ich wohl von dem S.Fischer Verlag, aber das liegt eher daran, dass mir die Bücher bzw. die Autoren gefallen. Dementsprechend achte ich auch nicht wirklich darauf, von welchem Verlag das Buch ist. Vom S. Fischer Verlag gefallen mir die Bücher von Kai Meyer, „Die Seiten der Welt“ zum Beispiel.

 Was liest du gerade?
Welchen Verlag magst du am meisten?

Liebe
Grüße