Sonntag, 13. Mai 2018

Hörbuch-Rezension: Ready Player One


Titel: Ready Player One
Autor: Ernest Cline
Sprecher: David Nathan
Gerne: Science-Fiktion
Verlag: Argon
Format: MP3
Erschien: 27.04.2017
Umfang: 888 Minuten

Portrait zum Autor:

Ernest Cline ist Roman- und Drehbuchautor, Vater und Vollzeit-Geek. Sein Debüt »Ready Player One« galt sofort nach Erscheinen als Klassiker und ist einer der erfolgreichsten Science-Fiction-Romane der letzten Jahre. Nach seinem Bestsellererfolg kaufte er sich als Erstes einen DeLorean (mit Fluxkompensator), den legendären Wagen aus »Zurück in die Zukunft«, mit dem er auf Lesereisen geht. Cline lebt mit seiner Famlie in Austin, Texas.


Inhalt:

Im Jahr 2045 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis. Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben, und wer ihn findet, wird seinen gesamten Besitz erben - zweihundertvierzig Milliarden Dollar. Eine Reihe von Rätseln weist den Weg, doch der Haken ist: Niemand weiß, wo die Fährte beginnt. Bis Wade Watts, ein ganz normaler Junge, der am Stadtrand von Oklahoma City in einem Wohnwagen lebt, den ersten wirklich brauchbaren Hinweis findet. Die Jagd ist eröffnet ...

Quelle und mehr Imfos beim Fischer Verlag


Eigene Meinung:

 „Ready Player One“ war das erste Hörbuch, dass ich gehört habe. Mehr aus Neugier und weil ich das Buch unbedingt vor dem Film lesen wollte, aber leider nicht die Zeit gefunden hatte, hörte ich mir das Hörbuch an. Die Stimme des Sprechers David Nathan empfand ich als sehr angenehm und das Sprechtempo war genau richtig, um zu folgen. Von Anfang an konnte ich in die Geschichte eintauchen und hörte in jeder freien Minute weiter. Die Story von „Ready Player One“ ist von Beginn an spannend, interessant, lustig und etwas romantisch.
Die Hauptperson ist Wade Watts, ein 17-jähriger Teenager, der in der virtuellen Welt OASIS aufgewachsen ist. Einzig um zu schlafen, zu essen oder um vor seiner Tante und ihren gewalttätigen Freund zu fliehen, kommt er in die reale Welt zurück. Er ist der typische Klischee Gamer: Gaming-süchtig, sinece-fiktion Nerd, sehr schüchtern in der realen Welt. Trotzdem hat der Charakter etwas an sich, dass sehr sympathisch auf mich als Hörer wirkt. In der OASIS heißt er Parzival und ist dort etwas selbstbewusster. Er hat einen besten Freund, Aech, mit dem er viel Zeit verbringt, und schwärmt für eine Mitspielerin.
Die Hauptstory dreht sich um die Jagt nach dem Easter Eeg des Erfinders der OASIS. Wade/Parzival muss knifflige Rätsel lösen, die sich mit den 80 Jahren beschäftigen. Dementsprechend kennte er die meisten Filme, Bücher, Songs und Konsolenspiele dieses Jahrzehnts. Auf mich wirkten die häufige Aufzählung der Titel, Entwickler und vieler weitere Details ermüdend, sodass ich diese Stellen meist unbewusste ausgeblendet hatte. Doch für Leser/Hörer, die sich mit dem Jahrzehnt auskennen oder darin aufgewachsen sind werden sich dadurch in die Zeit zurückversetzt fühlen. Die virtuelle Suche entwickelt sich rasch zu einer spannenden Jagt, die mich mitfiebern lies und sich auch auf die reale Welt auswirkt.
Ich bin sehr begeistert von der Geschichte und werde auf jeden Fall noch das Buch lesen. Vor allem gefällt mir die Idee der virtuellen Welt, die unendlich groß ist, sich ständig erweitert und unglaublich vielfältig ist, was der Autor großartig beschrieben hat.

Fazit:

Ein super spanendes Sience-Fiktion Hörbuch, das mit seiner bildgewaltigen Schilderung überzeugt und eine zukünftige Welt beschreibt, die gar nicht mehr so weit von unserer jetzigen entfernt ist.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Mara!

    Ich finde die Idee der Story total cool, kannte das Büchlein allerdings nicht. Dann hab ich im Kino den Trailer zur Verfilmung gesehen und ein wenig recherchiert. Ob das Büchlein etwas für mich ist? Ich bin auf jeden Fall ein Fan der 80ger, aber ich kenne mich mit den Spielen und Büchern der Zeit auch nicht wirklich aus. Deshalb seh ich mir auf jeden Fall mal den Film an und vermerke mir das Buch. Falls mir ersterer gefällt, werde ich mich auch an das Büchlein wagen. :)

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Nina,

    danke für dein Kommentar =)
    Ich kann den Film auf jeden Fall empfehlen. Der Film ist aber sehr frei umgesetzt worden und hat nur die Rahmenhandlung und die Personen mit dem Buch gemeinsam.

    Liebe Grüße
    Mara

    AntwortenLöschen